Betreutes Wohnen

Wohnplätze im Chalet Heimeli

Wohnplätze im Chalet «Heimeli»

Neben dem Haupthaus ist das Chalet «Heimeli».
Dort gibt es 4 Wohnplätze.
Diese Wohnplätze sind betreut.
Jeder Bewohner hat eine Bezugs·person.

Für wen ist das «Heimeli»?
Im „Heimeli“ wohnen ehemalige Lernende vom Theresiahaus.

Das bedeutet:

Die Bewohner haben eine Ausbildung im Theresiahaus gemacht.

Die Bewohner wollen selbst·ständig wohnen.

Aber die Bewohner brauchen Hilfe im Alltag.

Die Wohnplätze sind von Sonntag·abend bis Donnerstag·abend betreut.

Jemand braucht nachts einmal Hilfe?

Auch dann kommt ein Mitarbeiter vom Theresiahaus.

Am Wochenende sind die Bewohner zuhause.

Aber es gibt 10 betreute Wochenenden im Jahr.

An diesen Wochenenden können die Bewohner im «Heimeli» bleiben.

Wer kann im Heimeli wohnen?

Wer kann im «Heimeli» wohnen?

  • Sie haben tagsüber einen festen Arbeits·platz.
  • Sie leben gerne mit anderen Menschen zusammen.
  • Sie können Aufgaben im Alltag übernehmen.
  • Jemand trägt die Verantwortung für Sie.
    Zum Beispiel Ihr Beistand.
    Oder Ihre Eltern.
  • Sie können an den Wochenenden oder in den Ferien woanders wohnen.
    Zum Beispiel bei Ihren Eltern.
  • Sie müssen mindestens 2 Wochen zur Probe im «Heimeli» wohnen.
    Danach gibt es ein Gespräch mit Ihnen.

Sie möchten gerne einen Wohnplatz im «Heimeli»?

Diese Personen ent·scheiden darüber:

  • Die Betreuungs·personen vom «Heimeli»
  • Die Leitung vom Bereich «Wohnen».

Inhalt drucken